2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   Impressionen

2008

 
 

Highlights in der Hoepfner Burg

Es war wieder ein spannender und spektakulärer Abend in der Hoepfner Burg. Bei der sechsten Hoepfner Sports Night zeigten die Athleten einmal mehr hochklassige Leistungen und bestätigten, warum das Karlsruher Spezial-Meeting zu den besten seiner Klasse in Deutschland zählt. 1500 Zuschauer in der ausverkauften Hoepfner Burg erlebten neben sportlichen Höhepunkten auch kulturelle Highlights, wie den Autritt der Sean Treacy Band, die über die Veranstaltung hinweg, dem Publikum mächtig einheizte.

Brad Walker fliegt zum zweiten Sieg

Frisch aus den Vereinigten Staaten in Karlsruhe eingetroffen, zeigte sich Weltmeister Brad Walker topfit und unterstrich seine gute Form mit einer Höhe von 5,90 Metern und feierte somit seinen zweiten Erfolg in der Burg. Der 27-Jährige, der in diesem Jahr schon 6,00 und 6,04 Meter überqueren konnte, war vor begeisterter Kulisse im Innenhof der Hoepfner-Burg erst bei 5,70 Metern, die er im ersten Versuch übersprang, in den Wettbewerb eingestiegen und hatte zugesehen, wie sich seine Gegner vorher mühten. Bei seiner Siegeshöhe machte er es allerdings spannend, meisterte er sie doch erst im dritten Anlauf.
So wurde der gut aufgelegte Franzose Jérôme Clavier, trotz 5,75 m persönlicher Bestleistung, noch um den Sieg gebracht. Auf Platz drei kam Stabhochsprung-Urgestein Jeff Hartwig, der sich mit seinen 40 Jahren vor eineinhalb Wochen noch für die Olympischen Spiele qualifiziert hatte. Die deutschen Starter sprangen an den ersten drei Rängen vorbei. Alexander Straub und der Deutsche Meister Tim Lobinger landeten mit jeweils 5,60 Metern auf der Vier und Fünf, Björn Otto, der "König der Burg", wurde mit 5,40 Metern Siebter.

 
Jillian Schwartz als Alleinunterhalterin
Bei den US-Olympia-Trials drei Tage zuvor noch an den ersten drei Plätzen vorbeigeschrammt, trumpfte bei den Frauen Jillian Schwartz in der Hoepfner Burg auf. Die 28-Jährige bestimmte die Frauen-Konkurrenz. Als sie 4,50 Meter im zweiten Versuch überquerte, waren die Gegnerinnen schon in die Zuschauerrolle verdammt.
Die Ludwigshafenerin Lisa Ryzih und die Schwerinerin Martina Strutz teilten sich mit jeweils 4,27 Meter den zweiten Platz.
 
     
 

Ergebnisse 2008:

Damen:
1. Jillian Schwartz USA 4,50 m
2. Lisa Ryzih GER 4,27 m
3. Martina Strutz GER 4,27 m
4. Kristina Gadschiew GER 4,27 m
5. Nicola Büchler SUI 4,18 m
6. Nadine Rohr SUI 4,18 m
 
Herren:
1. Brad Walker USA 5,90 m
2. Jérome Clavier FRA 5,75 m
3. Jeff Hartwig USA 5,70 m
4. Alexander Straub GER 5,60 m
5. Tim Lobinger GER 5,60 m
6. Przemyslaw Czerwinski POL 5,40 m
7. Björn Otto GER 5,40 m
8. Tommy Skipper USA o.g.V.