2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   Impressionen

 
2009  
 

Traumkulisse in der Hoepfner Burg

Zum zweiten Mal nacheinander mussten die Tore der Hoepfner Burg frühzeitig geschlossen werden. Die diesjährige Hoepfner Sports Night war wie im Jahr 2008 wieder einmal ausverkauft. Die 1500 Zuschauer sahen vor allem bei den Herren einen sehr spannenden und unterhaltsamen Wettkampf. Für gute Stimmung, sorgte außerdem die neue deutsche Welle Kultband Knutschfleck, die mit ihren Hits nicht nur die Zuschauer von den Sitzen rissen, am Ende zeigten auch die Athleten was sie tänzerisch zu bieten haben.

Wenn sich drei streiten freut sich der Vierte

Einen spannenden Wettkampf lieferten sich in diesem Jahr die Herren. Gleich vier Springer versuchten sich an der Höhe von 5,72 m vergeblich. Dadurch hieß der glückliche Sieger Leonid Andreev aus Usbekistan, vor dem zweitplatzierten Fabian Schulze und den Dritten Alexander Straub und Björn Otto. Der 26-jährige Usbeke übersprang zusammen mit Fabian Schulze im dritten Versuch die 5,62 m. Der deutsche Meister Straub und der dreimalige Hoepfner Sports Night Sieger Otto verzockten sich und ließen diese Höhe aus. Durch die weniger benötigten Versuche bei der Höhe von 5,53 m setzte sich Andreev, somit vor dem deutschen Trio durch und sicherte sich den gefüllten Hoepfner Pokal.
6-Meter Springer Tim Lobinger erreichte mit 5,53 m den 5. Platz vor Michel Frauen, der mit der gleichen Höhe seine persönliche Bestleistung steigerte. Auf dem 7. Platz landete der mehrfache kanadische Meister Jason Wurster. Ohne gültigen Versuch blieb der amerikanische Shootingstar Jason Colwick.

 
Holliday vor "Strutzi"
Bei den Frauen setzte sich die Amerikanerin Becky Holliday gegen Publikumsliebling Martina Strutz durch. Holliday übersprang dabei auch ihre persönliche Bestleistung und verbesserte sie auf 4,56 m. Am Meetingrekord von 4,67 m scheiterte die neue "Königin der Burg" aber dann. Die Zweitplatzierte "Strutzi" übersprang mühelos die 4,30 m, musste sich aber bei 4,45 m geschlagen geben. Auf dem dritten Platz landete US-Girl April Steiner-Bennett vor der niederländischen Meisterin Rianna Galiart. Die deutsche Nachwuchsspringerin Natasha Benner wurde mit 4,15 m Fünfte, zeigte aber dass mit ihr in den kommenden Jahren zu rechnen ist. Ohne gültige Versuche blieben die kanadische Meisterin Kelsie Hendry und Meetingrekordhalterin Carolin Hingst.
 
     
Hoepfner Sports Night kommt immer mehr an  
Die steigenden Zuschauerzahlen in den letzten Jahren bestätigen den Trend, dass die Veranstaltung immer beliebter wird. Leider mussten viele Besucher an diesem Abend nach Ankunft an der Burg wieder die Heimreise antreten. Die Restkarten an der Abendkasse waren schnell vergriffen. Daher wird für nächstes Jahr empfohlen sich die Karten schon im Vorverkauf zu sichern.  
   
 

Ergebnisse 2009:

Damen:
1. Becky Holliday USA 4,56 m
2. Martina Strutz GER 4,30 m
3. April Steiner-Bennett USA 4,30 m
4. Rianna Galiart NED 4,15 m
5. Natasha Benner GER 4,15 m
  Kelsie Hendry CAN o.g.V.
  Caroline Hingst GER o.g.V.
 
Herren:
1. Leonid Andreev UZB 5,63 m
2. Fabian Schulze GER 5,63 m
3. Alexander Straub GER 5,53 m
3. Björn Otto GER 5,53 m
5. Tim Lobinger GER 5,53 m
6. Michel Frauen GER 5,53 m
7. Jason Wurster CAN 5,23 m
  Jason Colwick USA o.g.V.
 
   
  Sprungablauftabelle 09